Newsdetails

16. Februar 2017

Strengere Vorschiften beim Einreichen von Visumanträgen

INDIEN -> HAMBURG

Ab sofort tritt beim indischen Konsularprovider in Hamburg eine Nullfehlertoleranz bei den Onlinevisaanträgen in Kraft. Es sind keine handschriftlichen Änderungen mehr erlaubt. Die Visumaanträge müssen komplett und fehlerfrei mit Originalunterschriften  eingereicht werden. Die Angaben zu den Eltern und Ehegatten müssen samt Vor- und Nachnamen, Geburtsort- und Geburtsland erfolgen, die Angabe einer Emailadresse, sowie des Ein- und Ausreiseorts für die erste Reise sind erforderlich.

Diese Nullfehlertoleranz ist bei den anderen indischen Konsularprovidern in München, Berlin und Frankfurt schon seit längerem Usus, Hamburg hat da jetzt inhaltlich nur nachgezogen.